Beitragssatz

Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung beträgt 2017 für Personen unter 23 Jahren sowie Eltern 2,55 Prozent. Versicherte ohne Kinder zahlen ab dem 23. Lebensjahr 2,8 Prozent. 

Besonderheit Sachsen:

In Sachsen ist der Arbeitnehmeranteil bei der Pflegeversicherung höher als im übrigen Bundesgebiet. Grund dafür ist, dass dort zur Finanzierung der Pflegeversicherung kein Feiertag abgeschafft wurde. Von den 2,35 Prozent Pflegebeitrag entfallen in Sachsen 1,775 Prozent auf den Arbeitnehmer (plus 0,25 Prozentpunkte bei kinderlosen Beitragszahlern) und 0,775 auf den Arbeitgeber, während es im übrigen Bundesgebiet jeweils 1,275 Prozent für Arbeitgeber und -nehmer sind.


Diese Übersicht liefert möglichst einfach formulierte Erst-Informationen zu häufig nachgefragten Leistungen nach heutigem Stand. Rechtlich bindend sind die Angaben im fünften Sozialgesetzbuch (Regelleistungen) und der jeweils gültigen Form der Satzung der BKK W&F (Mehrleistungen).