Medizinische Massagen

Verspannungen lösen

Eine Frau liegt und lässt sich von einem Therapeuten behandeln.

Medizinische Massage: Eine Basisleistung der Gesetzlichen Krankenversicherung

Die klassische Form der medizinischen Massage ist die manuelle Massage, bei der der Therapeut mit seinen Händen versucht, muskuläre Verspannungen zu lösen.

Dies kann durch Druck, Zug oder streichende Bewegungen erfolgen. Durch gezielte Reizungen der Nervenenden sollen außerdem die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Klassische Massagen können bei Gelenkproblemen und verschiedenen Schmerzzuständen Linderung bringen. Außerdem wirken sie Abnutzungserscheinungen der Bandscheiben entgegen. Abwandlungen der klassischen Massage sind die Bindegewebs- und die Unterwasserdruckstrahlmassage. 

Kosten

Die Kosten einer medizinisch notwendigen Behandlung übernimmt die BKK W&F direkt über die Versichertenkarte, wenn die Massagetherapie von einem Vertragsarzt verordnet wurde. Sie tragen lediglich den gesetzlich vorgesehenen Eigenanteil.


Diese Übersicht liefert möglichst einfach formulierte Erst-Informationen zu häufig nachgefragten Leistungen nach heutigem Stand. Rechtlich bindend sind die Angaben im fünften Sozialgesetzbuch (Regelleistungen) und der jeweils gültigen Form der Satzung der BKK W&F (Mehrleistungen).