Copyright: DGLimages/iStockID:960274588

Muss man wirklich Schritte zählen? Bewegung im Alltag ist gar nicht schwer

Die Wirkung alltäglicher Bewegung wird oft unterschätzt. Dabei ist Alltagsbewegung eine wichtige Säule für die Gesundheit. Schon mit ein paar wenigen Veränderungen können Sie ohne großen Aufwand mehr Bewegung in Ihren Alltag einbauen. Aber müssen es gleich 10.000 sein, wie man so oft liest?

Die 10.000 gilt als magische Zahl beim täglichen Spazierengehen, was etwa 6 bis 8 Kilometern entspricht. Denn nicht nur elektronische Schrittzähler im Smartphone gratulieren häufig via Push-Nachricht, sobald diese Zahl erreicht ist. Wer dieses Pensum täglich schafft, der hat in der Tat etwas für die Gesundheit getan. Die Sache hat aber einen Haken: Sie beruht auf keiner wissenschaftlichen Studie. Wenn überhaupt, finden sich bislang eher Belege für 7.000 bis 8.000 Schritte als erstrebenswertes Tagesziel. Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gab 2020 neue Aktivitätsempfehlungen heraus und löste sich dabei von einem bestimmten Schrittziel.

Für die Gesundheit setzt man seitdem auf jede Art der Bewegung, wichtig hierbei sind Zeitdauer und Intensität, die je nach Alter unterschiedlich ausfällt:


Erwachsene

Die WHO empfiehlt gesunden Erwachsenen Ausdauerbelastungen in moderater Intensität von mindestens 150 bis 300 Minuten oder intensive körperliche Belastungen von mindestens 75 bis 150 Minuten pro Woche. Für gesundheitliche Zusatzeffekte wird diese Empfehlung durch kräftigende Übungen für alle größeren Muskelgruppen an mindestens 2 Tagen in der Woche ergänzt.

Kinder & Jugendliche

Die WHO empfiehlt gesunden Kindern und Jugendlichen eine moderate bis intensive körperliche Aktivität von 60 Minuten pro Tag an mindestens 3 Tagen pro Woche. Sie empfiehlt außerdem intensivere Ausdauerbelastungen und kräftigende Aktivitäten für mindestens 3-mal pro Woche.

Tipps für ein volles Aktivitätskonto im Alltag

  • Sie fahren mit Bus oder Bahn zur Arbeit? Steigen Sie hin und wieder eine Station eher aus und gehen den Rest zu Fuß.
  • Benutzen Sie öfters die Treppe anstelle des Aufzugs.
  • Der Weg zur Arbeit oder dem Supermarkt ist gar nicht so weit? Einfach einmal das Rad ausprobieren.
  • Verabreden Sie sich in der Mittagspause zum Spazierengehen.
  • Parken Sie weiter weg als notwendig.
  • Haben Sie schon länger keinen Sport gemacht? Trauen Sie sich und nehmen Sie an einem Gesundheitskurs teil. Dabei frischen Sie zusätzlich Ihr Wissen über den bestmöglichen Nutzen unter professioneller Anleitung auf!
Telefon
Kontakt
Direkt online Mitglied werden
cross