Häusliche Krankenpflege

Alternative zur Krankenhausbehandlung

Eine Pflegerin misst den Blutdruck einer älteren Dame.

Häusliche Krankenpflege: Bei der BKK Wirtschaft & Finanzen ohne starre zeitliche Begrenzung.

Anstelle einer Krankenhausbehandlung ist neben der ärztlichen Betreuung die Pflege durch Fachkräfte zu Hause in ihrer vertrauten Umgebung möglich. Grundsätzlich gibt es dabei drei Formen der häuslichen Krankenpflege: 

  • Behandlungspflege (Medizinische Hilfeleistungen)
  • Grundpflege (z.B. Hilfe bei der Körperpflege)
  • Hauswirtschaftliche Versorgung (z.B. Einkaufen gehen)

Kosten

Die BKK W&F trägt hierfür die Kosten als besondere Mehrleistung ohne zeitliche Begrenzung (gekoppelt an die Notwendigkeit der Behandlungspflege). Dies gilt auch, wenn die Pflege zur Sicherung der ärztlichen Behandlung notwendig ist. Voraussetzung ist, dass niemand im Haushalt des Versicherten lebt, der die Pflege übernehmen kann.ZuzahlungDie gesetzliche Zuzahlung hängt von der Zahl der Verordnungen und von der Dauer der häuslichen Krankenpflege ab. Sie beträgt zehn Euro pro Verordnung sowie zehn Prozent der täglichen Kosten. Diese gelten maximal für die ersten 28 Tage der häuslichen Krankenpflege pro Kalenderjahr. Für Minderjährige fällt keine Zuzahlung an


Diese Übersicht liefert möglichst einfach formulierte Erst-Informationen zu häufig nachgefragten Leistungen nach heutigem Stand. Rechtlich bindend sind die Angaben im fünften Sozialgesetzbuch (Regelleistungen) und der jeweils gültigen Form der Satzung der BKK W&F (Mehrleistungen).