Vertriebspartner werden

Vertriebspartner

Machen Sie die BKK WIRTSCHAFT & FINANZEN zu Ihrem Produktgeber im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung.

Bei der Gewinnung neuer Versicherten arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich mit Versicherungsprofis zusammen. Der persönliche Kontakt zu unseren Partnern ist uns dabei sehr wichtig. Wir möchten Sie kennen lernen und Ihnen regelmäßig mit Rat und Tat zur Seite stehen, um Sie in Ihrer täglichen Arbeit bestmöglich zu unterstützen.

Versicherungspflicht und Versicherungsfreiheit

Versicherungspflichtig sind Arbeitnehmer mit einem Bruttoarbeitsentgelt unter der Krankenversicherungspflichtgrenze. Versicherungsfrei sind Arbeitnehmer mit Ablauf des Jahres, in dem die Versicherungspflichtgrenze überschritten wird oder wenn das Bruttoarbeitsentgelt bereits bei Aufnahme der Beschäftigung über der Versicherungspflichtgrenze liegt. 2022 beträgt die Versicherungspflichtgrenze 64.350 Euro.

Gesundheitsprüfung und Kontrahierungszwang

Eine Gesundheitsprüfung gibt es in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht. Die BKK W&F nimmt neue Mitglieder unabhängig von Gesundheitszustand und finanzieller Leistungsfähigkeit auf (Kontrahierungszwang). Es gibt zudem grundsätzlich keine Wartezeiten bei der Übernahme von Leistungen.

Sachleistungsprinzip

Unsere Versicherten nehmen in der Regel Leistungen in Anspruch, ohne dafür eine Rechnung zu erhalten. Dazu genügt die Vorlage der elektronischen Gesundheitskarte. Die Abrechnung erfolgt dann direkt zwischen der BKK W&F und dem jeweiligen Leistungserbringer (Arzt, Apotheke, Krankenhaus etc.).

Familienversicherung

Angehörige sind bei der BKK W&F beitragsfrei mitversichert. Hierzu zählen Ehepartner, Lebenspartner nach dem LPartG und Kinder mit einem monatlichen Gesamteinkommen unter 470 Euro (2022). Der zum Abschluss einer Familienversicherung erforderliche Antrag liegt den Infomappen zur Weitergabe an Endkunden bei.

Kündigungs- und Bindungsfristen
  • Wer während einer ununterbrochen bestehenden Mitgliedschaft seine Krankenkasse wechseln möchte, kann dies unter Berücksichtigung einer zweimonatigen Kündigungsfrist nun bereits nach 12 Monaten tun.

  • Einzige Ausnahme: besteht eine weitergehende Bindungsfrist durch den Abschluss eines besonderen Wahltarifs bei der Vorkasse, gilt diese weiterhin.
  • Die Bestätigung über die neu gewählte Krankenkasse erfolgt elektronisch – ohne Beteiligung der Arbeitnehmer. Diese informieren ihren Arbeitgeber nur noch formlos über ihre gewählte Krankenkasse.
  • Erhält der Arbeitgeber bei einem neuen Beschäftigungsverhältnis innerhalb von zwei Wochen keine Information, bei welcher Krankenkasse der Arbeitnehmer versichert ist, gilt wie bisher: zuständig ist die Krankenkasse, bei der der Arbeitnehmer zuletzt versichert war.

Über die Einzelheiten beraten wir Sie gerne individuell.

Grundlage unserer Partnerschaft ist eine Vereinbarung über die Zahlung der Aufwandsentschädigung, sollte es im Anschluss zu einer Vermittlung kommen. Sie verpflichtet den Vertriebspartner zu nichts und ist von ihm auch jederzeit ohne Einhaltung einer Frist kündbar.

Die BKK W&F honoriert Ihre Tätigkeit mit einer pauschalen Aufwandsentschädigung. Die Vergütung für Ihren Beratungsaufwand beträgt 3 Prozent der monatlichen Bezugsgröße nach § 18 Abs. 1 SGB IV (gesetzlich zulässige Höchstgrenze). Entschädigungszahlungen für Familienangehörige dürfen gesetzliche Krankenkassen aus rechtlichen Gründen ebenso wenig zahlen wie Bestandsprovisionen.

Ansprechpartner für neue Vertriebspartner ist Herr Matthias Eisenhuth unter 0561 51009 655. 

Die Aufwandsentschädigung zahlen wir nach Eingang der vollständigen Beitrittsunterlagen auf Basis einer monatlichen Abrechnung. Dies gilt auch, wenn der tatsächliche Beitrittstermin in der Zukunft liegt. 

Um Stornohaftungszeiten müssen Sie sich als Vermittler der BKK W&F keine Gedanken machen. Neue Mitglieder sind in der Regel mindestens 12 Monate an die Wahl einer gesetzlichen Krankenkasse wie der BKK W&F gebunden. Eine Verrechnung bereits gezahlter Aufwandsentschädigungen mit der jeweils nächsten Abrechnung erfolgt nur, wenn eine Mitgliedschaft aus sozialversicherungsrechtlichen Gründen überhaupt nicht zustande kommt.

Für alle Fragen und Anliegen sind wir kostenfrei unter 0800 56 61 800 erreichbar.

Schon vor dem Abschluss einer Kooperationsvereinbarung haben Sie die Möglichkeit, Informationsunterlagen zu bestellen. Sprechen Sie uns einfach an. Spätestens nach Eingang der Vereinbarung erhalten Sie von uns umfangreiche Materialien, die sie jederzeit nachbestellen können.  

Nach Abschluss einer Kooperationsvereinbarung erhalten Sie von uns eine Vermittlernummer, die Sie auf den Antragsunterlagen eintragen. 

Entscheiden Sie sich für eine Zusammenarbeit mit der BKK W&F, erhalten Sie von uns Informationsmaterialien nach Wunsch – ganz gleich ob kurz & knapp für den effizienten Cross-Selling-Einsatz oder für umfangreiche Beratungen. Und das völlig unkompliziert und kostenfrei. Einen Eindruck unserer Materialien finden Sie im Download-Bereich.