Osteopathie

Freiwillige Zuschüsse von Krankenkassen möglich

Eine liegt und wird von einem Therapeuten behandelt.

Bis zu 360 Euro Zuschuss für ärztlich verordnete osteopathische Behandlungen.

Osteopathie ist die manuelle Diagnostik und Therapie am Bewegungssystem, den inneren Organen und am Nervensystem. Bei der Behandlung wird komplett auf Apparate, Spritzen und Medikamente verzichtet. Sie gilt somit als sanfte und ganzheitliche Heilmethode. Bei der Osteopathie spielen die Selbstheilungskräfte des Patienten eine zentrale Rolle.

Die Therapie soll Blockaden abbauen und das Gleichgewicht aller Körpersysteme wiederherstellen. Häufig reichen bereits ein bis drei Sitzungen aus, bis sich der gewünschte Erfolg einstellt.

So beteiligen sich Krankenkassen an der Osteopathie

Osteopathie ist keine Regelleistung gesetzlicher Krankenkassen. Die BKK W&F erstattet als besondere Mehrleistung jährlich bis zu 360 Euro ohne prozentuale Begrenzung. Wichtig für die Auszahlung dieses Zuschusses ist, dass die Behandlung vor Behandlungsbeginn ärztlich verordnet wurde und die Sitzungen von Ärzten, Physiotherapeuten oder Heilpraktikern durchgeführt werden, die Mitglied in einem Berufsverband der Osteopathen sind oder eine Ausbildung absolviert haben, die zum Beitritt in einen Berufsverband berechtigt.  Die Erstattungsunterlagen müssen bis spätestens 31.3. des Folgejahres eingehen.

Voraussetzungen für einen Krankenkassen-Zuschuss

Es gibt viele Therapeuten, die osteopathische Leistungen anbieten. Da der Begriff in Deutschland nicht berufsrechtlich geschützt ist, sagt er jedoch nichts über die Qualifikation aus. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Therapeut eine Ausbildung mit mindestens 1.350 Unterrichtseinheiten absolviert hat, damit wir als gesetzliche Krankenkasse uns daran beteiligen können. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Qualifikation ausreicht: Fragen Sie bitte vor Beginn einer Behandlung bei uns nach, ob wir den von Ihnen ausgewählten Osteopathen anerkennen können.

Osteopathen mit ausreichender Qualifikation

Hier finden Sie von uns bereits im Hinblick auf die notwendige Qualifikation geprüfte Osteopathen in Ihrer Region

 


Diese Übersicht liefert möglichst einfach formulierte Erst-Informationen zu häufig nachgefragten Leistungen nach heutigem Stand. Rechtlich bindend sind die Angaben im fünften Sozialgesetzbuch (Regelleistungen) und der jeweils gültigen Form der Satzung der BKK W&F (Mehrleistungen).