Organisierte Früherkennungsprogramme

Copyright: gpointstudio / Depositphotos-ID: 88289684

Alle gesetzlichen Krankenkassen haben die gesetzliche Pflicht, Versicherte zur Teilnahme an Untersuchungen zur Früherkennung von Darmkrebs und Gebärmutterhalskrebs einzuladen. Dazu werden Informationsmaterialien verschickt, in dem die Möglichkeiten der Früherkennung konkret beschrieben sind.

Wichtig: Dies erfolgt unabhängig davon, ob eine Person bereits an einer Früherkennung teilgenommen haben oder nicht.  Über Ihre Möglichkeit, künftige Einladungen durch einen Widerspruch zu vermeiden, informieren wir Sie gerne persönlich.

Früherkennung von Darmkrebs

  • Die Einladung erhalten Versicherte im Alter von 50, 55, 60 und 65 Jahren.
  • Zwischen 50 und 55 Jahren können Männer und Frauen jährlich einen Stuhltest durchführen lassen. Ein auffälliges Ergebnis wird dann mit einer Darmspiegelung abgeklärt. Alternativ zum Stuhltest haben Männer schon ab 50 Jahren das Recht auf eine Darmspiegelung.
    Tipp: Unsere Versicherten haben bereits ab dem 40. Lebensjahr die Möglichkeit, über die Teilnahme an einem Vertrag der integrierten Versorgung ein Testset für zu Hause bei uns anzufordern. Mehr Infos dazu gibt es unter www.praevention.care/bkk-wf
  • Ab 55 Jahren können Frauen ebenso wie Männer alle zwei Jahre eine Stuhluntersuchung oder zwei Darmspiegelungen  im Abstand von zehn Jahren in Anspruch nehmen. Ist der Befund einer ersten Darmspiegelung unauffällig, ist erst nach zehn Jahren eine weitere Spiegelung sinnvoll, Stuhluntersuchungen entfallen in dieser Zeit.

Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs

  • Ab dem Alter von 20 Jahren zahlt die BKK W&F die jährliche Krebsfrüherkennung. Weibliche Versicherte erhalten dazu eine persönliche Einladung von uns.  Folge-Erinnerungen an die empfohlene Früherkennung versenden wir alle fünf Jahre.
  • Zwischen Ihrem 20. und 34. Lebensjahr können Versicherte einmal jährlich den sogenannten PAP-Test wahrnehmen. Dabei handelt es sich um einen Abstrich vom Gebärmutterhals, der auf veränderte Zellen hin untersucht wird.
  • Ab dem 35. Lebensjahr kann zusätzlich alle drei Jahre eine Kombinationsuntersuchung aus PAP-Abstrich und HPV-Test genutzt werden.
Diese Übersicht liefert möglichst einfach formulierte Erst-Informationen zu häufig nachgefragten Leistungen nach heutigem Stand. Rechtlich bindend sind die Angaben im fünften Sozialgesetzbuch (Regelleistungen) und der jeweils gültigen Form der Satzung der BKK W&F (Mehrleistungen).
Letzte Aktualisierung: 14. April 2021

Wir sind für Sie da

Kontakt
Unsere Kontaktdaten
Nachricht senden
Kontaktformular
Mann am Laptop
Sprechen Sie uns an
Telefon: +49 561 51009 600 
Fax: +49 561 51009 610
E-Mail: info@bkk-wf.de
Zum Kontaktformular
Ihre Mitteilung an uns

Wichtig: Für Adressänderungen nutzen Sie bitte das Formular im geschlossenen Bereich der Internetfiliale.

Für die Bearbeitung des Formulars sind einige persönliche Angaben erforderlich. Diese Felder sind als Pflichtfelder eingerichtet ( * ). Wir behandeln alle von Ihnen eingetragenen Informationen vertraulich und ausschließlich im Zusammenhang mit Ihrem Anliegen. Eine Weitergabe von Daten und Informationen an Dritte ist ausgeschlossen. Ihre Nachricht löschen wir zudem generell nach 14 Tagen. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung und zu Ihren Rechten finden Sie unter Datenschutz.
Mann am Laptop
usersbubblecross