Copyright: Elnur_ / Depositphotos-ID: 211478918

Stoßwellentherapie

Stoßwellen sind mechanisch-akustische Druckimpulse. Sie zeichnen sich durch einen schnellen Druckanstieg und eine kurze Impulsdauer aus. In der Medizin werden sie elektromagnetisch mithilfe eines speziellen Geräts erzeugt und auf eine bestimmte Körperstelle ausgerichtet. Die Wellen durchdringen Haut und elastisches Gewebe wie Muskeln und Fett, ohne sie zu verletzen. Neben diesen fokussierten Stoßwellen werden auch radiale Wellen eingesetzt. Sie sollen das Gewebe stimulieren und die Durchblutung sowie den Zellstoffwechsel fördern.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Aufgabe, ärztliche Untersuchungs- und Behandlungsmethoden für die Gesetzlichen Krankenversicherung zu prüfen. Der Fokus liegt dabei auf einem gesicherten Nutzen, der medizinischen Notwendigkeit und der Wirtschaftlichkeit nach gegenwärtigen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse. Wenn alle genannten Voraussetzungen erfüllt sind, kann eine Methode als ambulante Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung angeboten werden.

Leistungsumfang

Auf Basis vorliegender Studien hat der G-BA vor einiger Zeit entschieden, dass die Stoßwellentherapie bei Fersenschmerz als Regelleistung in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen wird und über die elektronische Gesundheitskarte (eGK) abzurechnen ist. Die Voraussetzungen hierfür sind, dass

  • der Fersenschmerz die gewohnte körperliche Aktivität über mindestens sechs Monate eingeschränkt hat und
  • während dieser Zeit unterschiedliche konservative Therapieansätze (pharmakologische und nicht-pharmakologische) einschließlich patientenzentrierter Maßnahmen (darunter mindestens Schonung, Dehnübungen und Einlagen) über einen ausreichenden Zeitraum ohne relevante Beschwerdebesserung angewandt wurden.

Ob diese medizinischen Voraussetzungen vorliegen, entscheidet der behandelnde Arzt.

Alle übrigen Indikationen wurden von der vertragsärztlichen Versorgung explizit ausgeschlossen. Eine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung ist daher rechtlich - auch im Rahmen einer nachträglichen Kostenerstattung - nicht möglich.

Diese Übersicht liefert möglichst einfach formulierte Erst-Informationen zu häufig nachgefragten Leistungen nach heutigem Stand. Rechtlich bindend sind die Angaben im fünften Sozialgesetzbuch (Regelleistungen) und der jeweils gültigen Form der Satzung der BKK W&F (Mehrleistungen).
Letzte Aktualisierung: 22. Dezember 2021

Wir sind für Sie da

Kontakt

Unsere Kontaktdaten

Nachricht senden

Kontaktformular
Mann am Laptop
Sprechen Sie uns an
Telefon: +49 561 51009 600 
Fax: +49 561 51009 610
E-Mail: info@bkk-wf.de
Zum Kontaktformular
Ihre Mitteilung an uns

Wichtig: Für Adressänderungen nutzen Sie bitte das Formular im geschlossenen Bereich der Internetfiliale.

Für die Bearbeitung des Formulars sind einige persönliche Angaben erforderlich. Diese Felder sind als Pflichtfelder eingerichtet ( * ). Wir behandeln alle von Ihnen eingetragenen Informationen vertraulich und ausschließlich im Zusammenhang mit Ihrem Anliegen. Eine Weitergabe von Daten und Informationen an Dritte ist ausgeschlossen. Ihre Nachricht löschen wir zudem generell nach 14 Tagen. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung und zu Ihren Rechten finden Sie unter Datenschutz.
Mann am Laptop
Telefon
Kontakt
Direkt online Mitglied werden
Telefon
Kontakt
Direkt online Mitglied werden
users bubble cross