Revista - BKK W&F

Die nächste Ausgabe erscheint am 01.04.2024.

revista

Das Magazin der BKK WIRTSCHAFT & FINANZEN

Vorwort: Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem Digitalgesetz und dem Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG) hat der Bundestag kurz vor Weihnachten Eckpfeiler des Gesundheitssystems runderneuert.

Während nicht nur Experten das Digitalgesetz mittlerweile als Synonym einer elektronischen Patientenakte für Alle kennen, hat auch das GDND Potential für einen Beitrag zu einem zukunftssicheren Gesundheitssystem: denn Kranken- und Pflegekassen dürfen künftig auf Basis von Abrechnungsdaten personalisierte Hinweise an ihre Versicherten geben, wenn dies nachweislich dem individuellen Schutz der Gesundheit der Versicherten dient, zum Beispiel der Arzneimitteltherapiesicherheit oder der Erkennung von Krebserkrankungen oder seltenen Erkrankungen. Unsere elementaren Grundaufgaben Aufklärung und Beratung können wir so viel individueller und präventiver ausrichten, nicht nur auf Basis allgemeiner Empfehlungen. Dass dazu unabhängig von Sanktionsmechanismen ein verantwortungsvoller Umgang notwendig ist, sollte für uns als Körperschaften des öffentlichen Rechts selbstverständlich sein.

Noch größeren Diskussionsbedarf entfacht die Nutzung der Daten für die gemeinwohlorientierte Forschung oder Nutzung. Ich kann mir darunter sehr viele nützliche und sinnvolle Dinge vorstellen. Und auch wenn der Begriff nicht konkreter definiert ist, schließe ich mich Tino Sorge von der CDU an, der das Gesetz naturgemäß nicht vollends unterstützt, aber vor der abschließenden Enthaltung eben auch feststellte: „Daten retten leben“, nicht: „Datennutzung tötet Menschen“. Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat daher Recht, wenn er zusammenfasst: „Derjenige, der nicht will, dass seine Daten zum Beispiel für die Pharmaforschung genutzt werden – der kann das abwählen; dann werden sie dafür nicht verwendet. Die Zwecke bestimmt der Patient selbst. Aber die Mehrheit der Patienten wird wünschen, dass wir ihre Daten verwenden, zum Beispiel für eine bessere Krebsbehandlung. Diese Mehrheit der Menschen wird wünschen, dass wir ihre Daten nutzen, um ihre Kinder besser behandeln zu können.“

Etwas Anderes können wir uns als (noch) größte Volkswirtschaft Europas auch nicht erlauben.

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr wünscht Ihre

Maribel Soto Sobrino-Bahri
Vorständin

Neueste Beiträge

BKK Wirtschaft 2023-2215-Verbessert-RR_1

Herausforderungen und Überraschungen

100 Tage im Amt Für Politikerinnen und Politiker einer neuen Regierung sind die ersten 100…

Businessman using a computer to document management concept, onl

„Digitale Identitäten können auch das Gesundheitssystem deutlich vereinfachen“

Für ein modernes Gesundheitswesen ist ein digitales Identitätsmanagement von zentraler Bedeutung. Für die Akzeptanz der…

Depressed woman

Erkältung oder Grippe – wie erkenne ich den Unterschied?

Ähnliche Symptome, unterschiedliche Dauer und Intensität Erkältungskrankheiten zählen in Deutschland zu den häufigsten Ursachen von…

Euro money

Geldverteilungsmaschine Risikostrukturausgleich

So finanziert sich die Gesetzliche Krankenversicherung Wer kennt es nicht, das Versicherungsprinzip von Beitrag und…

Childhood cancer. Mother and daughter with toy bunny in hospital

Kinderkrankengeld: Das gilt ab 2024

Erweiterungen trotz auslaufender Corona-Regelungen Erwerbstätige Eltern müssen oft zu Hause bleiben, wenn Kinder krank werden.…

Betriebliche Gesundheitsförderung

Im Fokus: Gesundheit am Arbeitsplatz Kita

Wie die BKK W&F den gesunden Alltag von Erzieherinnen und Erziehern unterstützt  Die Frage, ob…

Ärztin mit Tablet

Digital gegen Hautkrebs

Neue Vorsorgeleistung der BKK W&F Hautkrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. Er gilt…

Ältere Beiträge

Gesunder Werra Meißner Kreis Logo Icon

Gesundheitsnetzwerke als Schlüssel zur regionalen Versorgung der Zukunft

BKK W&F unterstützt innovativen Versorgungsansatz: Gesund belohnen und Kosten sparen Unser Gesundheitssystem ist nicht so…

Children's toy with a Childhood Cancer Awareness Yellow Ribbon o

Versorgungsvertrag zur molekularen Krebsdiagnostik

Eine zweite Chance für krebskranke Kinder Mittlerweile übernehmen 55 gesetzliche Krankenkassen in Deutschland die Kosten…

Mekidsbest

Schutz vor Vernachlässigung von Kindern

Fortführung eines erfolgreichen Projekts bis mindestens Mitte 2024 gesichert Seit 2019 entwickelten 21 Partnerinnen und…

Hand hält Kamm mit Haaren drin

Haarausfall bei Männern – Was tun?

Ursachen und Möglichkeiten Wenn im Alter das Kopfhaar langsam lichter wird, stecken vor allem bei…

hands holding red heart with donor sign

Leben retten kann so einfach sein

Ein kleiner Pieks, fertig Viele Gesundheitsthemen bekommen einmal im Jahr die mediale Aufmerksamkeit, die sich…

Female cancer survivors holding hands

Höhere Altersgrenzen für die Brustkrebs-Früherkennung

Umsetzung einer EU-Leitlinie Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland. Bisher können nur…

Grandpa, dad and little girl at home

Das bringt das neue Digital-Gesetz (DigiG)

Mehr Tempo bei E-Rezept und Patientenakte „Die digitale Transformation des Gesundheitswesens und der Pflege hat…

Thorben Weichgrebe und Maribel Soto Sobrino-Bahri

Vorstandswechsel und Jahresrechnung

Maribel Soto Sobrino-Bahri übernimmt Führung der BKK W&F Der Verwaltungsrat der BKK W&F hat am…

230831_VWR

Sozialwahlen 2023 bei der BKK W&F

Selbstverwaltung – eine deutsche Erfolgsgeschichte Alle sechs Jahre werden die Versichertenparlamente bei Sozialversicherungsträgern wie der…

230920_Auszubildende

Dem Fachkräftemangel durch Eigeninitiative ein Schnippchen schlagen

Ausbildung bleibt bei der BKK W&F ein zentraler Faktor für die Personalplanung von morgen Man…

Keine Ausgabe mehr verpassen? Hier abonnieren.